Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

Das Tor in andere Welten

Tree of Life

Der "Tree of Life" oder "Lebensbaum" wird landläufig mit der keltischen Kultur in Verbidung gebracht. Tatsächlich reichen seine Ursprünge aber zurück bis ins alte Ägypten. Dort stand der Lebensbaum zugleich für den Tod und für Wohlstand. Die in den Himmel wachsenden Zweige symbolisierten den Übergang vom Leben zum Tod mit dem Baum als symbolischem Zentrum des Universums. Und die Wurzeln im Erdreich reichten bis hinunter in die Unterwelt.

In der keltischen Kultur werden Zweige und Wurzeln ebenfalls als Verbindung zum Himmel beziehungsweise zur Erde gesehen. Die Druiden glaubten, alles sei miteinander verbunden. Die Bäume stellten für sie eine Verbindung zwischen Himmel und Erde dar. Die Kelten glaubten sogar, Bäume seien Vorfahren der Menschen und hielten sie für eine Tür, mit der sie in andere Welten gelangen könnten.

 

Der Lebensbaum damals und heute

In vielen Religionen, wie auch im Buddhismus und Christentum, haben Bäume eine tiefere Bedeutung. So fand Buddha bekanntlich den Pfad zur Erleuchtung, als er unter einem Bodhi Baum saß. Und Adam und Eva verdanken ihre Vertreibung aus dem Paradies dem Umstand, dass sie Äpfel vom Baum der Erkenntnis aßen.

Bis in die Gegenwart ähneln sich weltweit die symbolischen Bedeutungen, mit denen der Lebensbaum bedacht wird. Die verzweigten Äste verweisen auf die Verbindung zur Natur – dass schlechthin alles miteinander verbunden ist. Ein hochgewachsener Baum steht für Stabilität, Stärke und Wachstum. Seit jeher faszinierte die Menschen ebenso, dass ein Baum jedes Frühjahr gleichsam wiedergeboren wird: Erscheint er im Winter ohne Blätter wie tot, um dann im Frühling mit frischen grünen Blättern zu neuem Leben zu erwachen.