Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
02225 8808 100

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.de

Die feine englische Art

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

Der Panamahut

Mode-Weltkulturerbe

Seit 2012 gehört die Webkunst des Hutflechtens aus den Fasern des Toquillostrohs, aus dem auch der Panamahut hergestellt wird, zum immateriellen Weltkulturerbe. Sie tragen also mit diesem Kleidungsstück nicht nur echte Handwerkskunst aus Südamerika sondern auch ein von der Unesco prämiertes Kulturerbe auf dem Kopf.

Die Ursprungsgeschichte des Panamahuts ist jedoch kurios. Denn der Panama-Hut stammt nicht aus Panama sondern aus Ecuador. 1855, als der erste für Napoleon III. gedachte Hut aus Panama eingeschifft wurde, nahmen die Franzosen fälschlicherweise an, die Zwischenstation Panama sei der Herkunftsort dieses Huttyps.

Der Panamahut aus Ecuador

Im 19. Jahrhundert gab  es eine weitere Verwechslung aufgrund von US-Zollbestimmungen. Die zentrale Zoll- und Sammelstelle für den Import von Waren aus Südamerika war Panama, und so erhielten die Hüte abermals einen Zollstempel aus diesem Land. 1906 ging dann ein Bild von Präsident Theodeore Roosevelt bei einer Besichtigung des Panamakanals um die Welt, bei dem er ausgerechnet einen solchen Hut trug – der "Panama Hat" hatte sich durchgesetzt. Doch ganz gleich, ob aus Ecuador oder Panama, dieser Strohhut ist ein wunderbares Urlaubs- und Sommeraccessoire. Denn er schützt vor der Sonne und lässt sich sogar zusammenrollen.