Telefon

Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
02225 8808 100

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Die feine englische Art

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

EIN MODE-KLASSIKER

Der Damenblazer

Ob im Büro, beim Familienfest oder als Kombi zum Powersuit, Blazer sind zu dem unverzichtbaren Accessoire der modernen erfolgreichen Frau geworden. Nicht nur Politikerinnen tragen den Damenblazer, um seriöser zu wirken. Für den Dresscode Smart Casual ist ein stilvoller Blazer das Must Have. Mittlerweile gibt es unzählige Varianten vom traditionellen Tweedblazer aus Schurwolle bis hin zur lässigen Kurzjacke oder den luftigen Leinenblazer für den Sommer.

Wir stellen Ihnen die drei wichtigsten Blazer Styles vor. Außerdem erfarhen Sie wie der pefekte Blazer sitzen sollte und wie Sie Ihren neuen Damenblazer kombinieren.

Leinenblazer

Blazer Styles

Die Blazertypen bei THE BRITISH SHOP

Damenblazer im British Style

Klassische Damenblazer sind nicht nur im Herbst und Winter ein unverzichtbares Basic im Büro. Im Sommer gehört zu einem seriösen Outfit immer auch ein Leinenblazer mit dem charakteristischen Edelknitter. Sogar das typisch britische Schottenkaro hat auf Leinenblazern und Westen den Weg in die Sommergarderobe gefunden. Die Hauptsaison für edle Karoblazer aus original Harris Tweed ist und bleibt aber die kalte Jahreszeit. Tweedblazer aus reiner Schurwolle halten Sie stilvoll warm.

Material und Muster bestimmen den Stil des Blazers. Der Single Blazer in einer Farbe lässt sich als Allrounder mit praktisch jedem Kleidungsstück kombinieren. Als Business-Blazer ist er das unverzichtbare Basic für das Business-Outfit oder den Smart Casual Look. Karierte Blazer finden Sie bei THE BRITISH SHOP im British Check oder mit Tartanmuster. Und wer Blazerjacken ohne Reverskragen sucht, für den haben wir immer mindestens einen Rundhalsblazer im Angebot.

Der Business-Blazer

Als Basic sollten Sie mindestens einen Blazer im klassischen Navy oder Schwarz besitzen. Beide Farben lassen sich nahezu zu jedem Outfit kombinieren und wirken klassisch und seriös. Bei warmen Sommertemperaturen empfiehlt sich ein Business-Blazer aus luftigem Leinengewebe. In der kalten Jahreszeit können Sie zum klassischen Wollblazer aus Tweed greifen.

Der Rundhalsblazer

Rundhalsjacken wirken feminin und weniger steif als die klassischen Damenblazer mit Reverskragen. Der lässige Rundhalsausschnitt macht sich besonders gut bei legeren Freizeitoutfits. Im Gegensatz zum Revers streckt der Crew Neck den Oberkörper auch nicht. Die Rundhalsjacke lenkt die Aufmerksamkeit auf Schultern, Hals und Gesicht.

Der Karo Blazer

Karierte Blazer sind der Klassiker des British Style schlechthin. Vom dezenten Überkaro bis hin zum vollflächigen Schottenkaro, erlaubt ist was gefällt. Allerdings sollten Sie zu einem Karoblazer im Tartan Dessin nicht auch noch eine Hose mit Karomuster kombinieren. Eine Jeans oder Chino in uni und ein einfarbiger Rollkragenpullover sind hier die beste Wahl.

Passform & Kombi

Wie style ich Blazer richtig?

Wie ist der perfekte Sitz für den Damenblazer?

Damit Blazer und Trägerin professionell und souverän wirken, sollte der Damenblazer auch perfekt sitzen. Fünf Tipps für die ideale Passform:

  • die Schulternaht schließt mit der eigenen Schulter ab,
  • die Taille sitzt auf der eigenen Taillenhöhe,
  • die Ärmellänge muss stimmen: Ärmel sollten ca. 1,5 Zentimeter oberhalb der Daumenwurzel enden.
  • Schnitt und Länge auf Körperlänge und Körperform abstimmen: Kurzblazer für kleine Frauen, Longblazer für großgewachsene Damen.
  • Der Reverskragen lässt sich ebenso auf die Figur abstimmen: Breites Revers für breite Schultern, schmales Revers für schmale Schultern.

Noch ein Extra-Tipp: Um herauszufinden ob der alte Blazer zu eng geworden ist hilft ein simpler Trick: Verschränken Sie die Arme vor der Brust. Spannt die Rückennaht nicht dann ist alles noch in Ordnung. Sonst wird es Zeit für einen neuen Blazer.

Wie lang sollte ein Blazer sein?

Die perfekte Länge ist abhängig von Ihrer eigenen Größe. Kurzblazer sollten auf Taillen- oder Hüfthöhe enden. Das betont die Vorzüge Ihrer Figur und kaschiert gleichzeitig Problemzonen. Oversized und längere Modelle sind generell eher für hochgewachsene Frauen geeignet.

 

Welcher Blazer passt zu meiner Figur?

Die häufigste Passform der Damenblazer bei THE BRITISH SHOP ist Regular Fit. Vorteil dieser klassischen Passform ist die leicht taillierte Form. Sie kaschiert breite Schultern und betont die feminine Silhouette.

Damenblazer in Modern Fit haben eine moderne Schnittführung und stehen vor allem schlankeren Damen gut. Achten Sie auch auf die Ausrichtung der Pattentaschen. Verlaufen die Taschen diagonal, lässt der Blazer Sie schlanker wirken.

Wie kombiniere ich Blazer?

Mindestens genauso wichtig wie die Frage nach dem optimalen Sitz ist die nach dem perfekten Kombipartner. Ganz klassisch ist die Kombi Tweedblazer und Tweedweste. Doch wer es weniger förmlich mag hat noch viele andere spannende Möglichkeiten den Damenblazer stilvoll in Szene zu setzen. Wir stellen Ihnen 5 Alternativen vor:

  • klassisch fürs Büro mit weißer Bluse und Chino
  • modern mit Rollkragenpullover, Rock oder Jeans
  • lässig mit Shirt und Hose oder gewagt mit Minirock
  • Stilbruch mit femininem Blümchenkleid
  • oder Sie tragen den Longblazer gleich als Kleid

Woher kommt der Blazer?

Der Blazer in Großbritannien

Jacketts in der einen oder anderen Form gibt es spätestens seit dem 18. Jahrhundert (damals hießen sie im Deutschen aber „Rock“). Der Begriff Blazer taucht im 19. Jahrhundert auf. Er stammt aus dem Englischen und fand bei den Ruderclubs der Universitäten Verwendung. Denn "to blaze" heißt leuchten, und genau dafür waren die ersten Blazer auch da: Dank ihrer auffälligen Farbe – der Originalblazer soll aus Cambridge kommen und war knallrot – halfen sie dem Publikum am Flussufer, die Teams auseinanderzuhalten. Diese Blazer waren natürlich nicht eng tailliert, sondern eher weit und sportlich geschnitten.

In Großbritannien ist der Blazer außerdem traditioneller Teil der Schuluniform. Dunkelblau, grau, dunkelrot oder dunkelgrün, verziert mit dem Wappen der Schule, soll er das Zusammengehörigkeitsgefühl der Kinder stärken und sie daran erinnern, dass sie schon in zartem Alter ihre Bildungseinrichtung repräsentieren.