Unikate aus Donegal

Die Geschichte von Hanna Hats beginnt 1924 mit David Hanna, der einen kleinen Schneiderladen in Donegal an Irlands Nordwestküste eröffnete. Als Anfang der 60er Jahre die Nachfrage nach maßgeschneiderten Anzügen zurückging, spezialisierte sich Mr Hanna ab 1964 auf die Herstellung handgefertigter Hüte und Kappen. Die Produktion einer Kopfbedeckung braucht seine Zeit, und das hat sich bis heute nicht geändert. So ist für den Hanna Hat "No. 84" – das erste Modell, das auf den Markt kam – überliefert, dass er in 4,5 Stunden hergestellt wurde. Hanna Hats ist nach wie vor ein reines Familienunternehmen: Die Enkel von David Hanna, namentlich Amanda Jane, Eleanor und John Patrick, führen das Geschäft und sorgen dafür, dass Hanna Hats auch weiterhin für qualitativ hochwertige Hüte steht.

 

 

Schiebermützen und Newsboy-Kappen, wie sie in bekannten Serien wie "Peaky Blinders" und "Boardwalk Empire" zu sehen sind und in den 20er und 30er Jahren in Mode waren, sorgten in den letzten Jahren für eine wachsende Nachfrage der handgefertigten Kappen auch bei jüngeren Kunden. Die Hutkreationen werden nach eigenen Designs unter anderem aus feinstem Donegal Tweed hergestellt. Jeder Hut und jede Kappe, die in der Farbik in Donegal Town hergestellt wird, ist somit ein kleines Stück Irland.