Twill

Strapazierfähig und robust

"Twill" ist die englische Bezeichnung für die Köperbindung. Diese besondere Webart mit einer zusätzlichen schrägen Bindung wird meistens für den Stoff von Jeans und robusteren Hemden- und Blusenstoffen verwendet. Das Webverfahren ist besonders geeignet, um strapazierfähige Stoffe herzustellen. Die feinen, diagonal verlaufenden Rippen sorgen für einen geschmeidigen Stoff, der außerdem besonders wärmend ist. Ideal sind Twillhemden und -blusen also für die kältere Jahreszeit.

Leicht und dennoch stabil ist Seidentwill. Mit seinem angenehmen Glanz wird Seidnetwill gerne für Futtrestoffe benutzt, aber auch Accessoires wie Seidenschals werden aus Twillstoff gefertigt.