Lochstrick & Lochstickerei

Feminine und luftige Strickmode

Lochstrickmuster oder Lochstickereien gehören zu den ältesten Mustern, mit denen Bekleidungsstoffe oder Heimtextilien verziert werden. Besonders bekannt ist die Madeirastickerei. Zunächst ein Hobby der adeligen Damen, wurde sie im 19. Jahrhundert zu einem eigenen Wirtschaftszweig. Elizabeth Phelps, Tochter eines englischen Weinhändlers, war besorgt über die Auswirkungen einer Rebenkrankheit, die dem damals von Engländern dominierten Weinhandel auf Madeira Schwierigkeiten bereitete. Sie wollte für die Arbeiter auf den Weinbergen eine neue Einnahmequelle finden. So begann sie, Dekostoffe mit Madeirastickerei an die Salons im viktorianischen England zu verkaufen.

Bis heute wird die Lochstickerei als Verzierung in der Mode eingesetzt. Dabei wird ähnlich wie beim Scherenschnitt in das Material ein zuvor entworfenes Muster hineingeschnitten. So entstehen Einsätze und Details am Ausschnitt und an den Ärmeln. Shirts und Pullover mit Lochstickerei eignen sich hervorragend für einen feminin romantischen Look. Ganze Strickpullover, Cardigans und Kleider werden mit Lochstrickmustern hergestellt.