Einstecktuch

Das Accessoire des Gentleman

Das Einstecktuch oder Kavalierstuch gibt es noch nicht sehr lange im Gegensatz zur Krawatte. In Deutschland trat es erstmals in der Biedermeierzeit um 1830 auf. Zunächst wurde es jedoch nicht wie heute üblich zu Sakko oder Anzug getragen sondern als Accessoire der Reitkleidung. Erst später wurde es gefaltet und als Stecktuch zum Frack oder Sakko getragen. Farblich aufeinander abgestimmte Sets von Krawatte und Einstecktuch kamen erstmals in den 30er Jahren auf den Markt.

 

 

Wie kann ich mein Einstecktuch falten?

Es gibt viele verschiedene Formen ein Einstecktuch zu tragen bzw. zu falten. Die gebräuchlichste 'pocket square' Faltung eignet sich besonders für Leineneinstecktücher. Dabei wird das Tuch passend zur Breite der Brusttasche gefaltet und so in die Tasche gesteckt, dass nur noch der Rand des Tuchs mit 1 bis 3 cm hinausragt. 12 weitere Möglichkeiten ein Einstecktuch zu falten sehen Sie in diesem Youtube-Video

Doch egal wie Sie Ihr Einstecktuch falten - die Tatsache allein, dass Sie eines tragen beweist, dass Sie ein Mann mit Stil und Geschmack sind.