Irische Strickkunst

Der Aranpullover

Der Aranpullover verrät nicht nur im Design sondern auch im Namen seine irische Herkunft. Denn erstmals wurde er von fleißigen Frauen auf den drei abgelegenen Aran-Inseln in Irland hergestellt. Sie wollten sich mit diesen Strickwaren eine neue Einnahmequelle auf dem Festland sichern.

Nach einer anderen Legende wurden diese besonderen Strickmuster von den Frauen der Fischer erfunden. Die unterschiedlichen Strickmuster dienten dazu, verunglückte Ehemänner wieder zu erkennen.

Mittlerweile gibt es unzählige Aranmuster mit verschiedenen Bedeutungen. Das typische "Zick-Zack"-Muster steht beispielsweise für die irische Küste und deren Zerklüftungen. Auch das bekannte keltische Motiv des "Tree of Life" wurde mit einem Muster, das an Zweige und Baumstämme erinnert, in ein Aran-Dessin übertragen. Das bekannte Zopfmuster soll für Glück und Sicherheit stehen während das sogenannte "Diamond"- Dessin dem Träger Wohlstand und Erfolg verspricht.

Egal, für welches Muster Sie sich entscheiden, eine Eigenschaft bringen alle Aran-Pullis mit: Sie sind immer besonders hübsch anzusehen. Da die Aranpullover aus wärmender Wolle gestrickt sind und das Muster dafür sorgt, dass Lufteinschlüsse im Gewebe entstehen, halten diese Pullis im Herbst und Winter auch besonders warm. In der kalten Jahreszeit finden Sie bei uns immer eine Auswahl traditioneller Aranpullover von Herstellern wie Irelands eye oder Aran Wollen Mills.

In diesem Video sehen Sie einen kurzen Drohnenflug über eine der Aran-Inseln (Dún Aonghasa- Inis Mór)